Fellow im Fokus: Arthur Poliakow

 

ARTHUR POLIAKOW

Fellow des 35. Jahrgangs (2021)

M. Sc. Chemie, Ludwig-Maximilians-Universität München, University of Cambridge
B. Sc. Chemie, Freie Universität Berlin

 

Was macht dein Projekt besonders spannend?

Die Tätigkeit des Strategiemarketings ist abwechslungsreich, dynamisch und herausfordernd. Der tägliche Austausch mit verschiedenen und neuen unternehmensinternen Stakeholdern, wie z. B. mit Kolleg*innen aus den Bereichen Stratgieentwicklung, Business Development und R&D, ist ausschlaggebend für einen erfolgreichen und möglichst reibungslosen Verlauf im Tagesgeschäft. Diese spannende Arbeit an der Schnittstelle zwischen verschiedenen Unternehmensbereichen wird durch das internationale und multikulturelle Umfeld stimuliert. Diese Bandbreite an Interaktionen ermöglicht mir wertvolle Lernerfahrungen nicht nur auf der produktspezifischen, sondern auch auf der zwischenmenschlichen Ebene. Zudem habe ich ein persönliches Interesse an energieeffizienten Innovationen, welche die Art und Weise, wie wir leben und arbeiten, umweltfreundlicher machen.

 

Was hat dich im Lauf deines Projektes überrascht?

Zum einen die Möglichkeit, meinen Arbeitstag flexibel und eigenverantwortlich zu gestalten, zum anderen die gesunde Balance aus Professionalität und Lockerheit in der Zusammenarbeit. Die offene Kultur des Austausches zeigt sich auch durch den einfachen und schnellen Zugang zu Alumni und Alumnae des MBA-Programms innerhalb des Unternehmens. So habe ich während der ersten Monate viele neue Personen in unterschiedlichsten Tätigkeiten kennengelernt und damit tiefere Einblicke in die aktuellen Bereiche und Aktivitäten des Unternehmens erhalten können.

 

Wie erlebst du die verschiedenen Collège-Veranstaltungen?

Das breite Seminarangebot mitsamt dem Erfahrungsschatz der renommierten Professor*innen und Referent*innen beruht auf der Mission, sowohl die operative, als auch die menschliche Seite des Geschäftslebens zu verstehen. Das Gesamtpaket umfasst fachliche Themen rund um Strategie, Marketing, Corporate Finance, Design Thinking sowie Learnings im Rahmen des Improvisationstheaters, Kommunikations- und Verhandlungstrainings zur Handhabung von herausfordernden Situationen sowie des persönlichen Auftretens. Dabei steht immer ein offener und kreativer Austausch, das Hinterfragen vom bereits Gelernten sowie die Anwendung des angeeigneten Wissens im Mittelpunkt. Für mich ist es so simpel und doch so aussagekräftig wie das ABC: Aufklärung, Bildung und Chancennutzung – vor allem im Rahmen des Unternehmensprojekts.

 

Was nimmst du aus deiner Zeit am Collège mit?

Die wertvolle Tugend des lebenslangen Lernens, ein breites, vielfältiges und stetig wachsendes Netzwerk aus ambitionierten Fellows, Freunden und potenziellen Führungskräften von Morgen sowie die Verantwortung, die nächste Generation von Ingenieur*innen und Naturwissenschaftler* innen beim Übergang ins Management und Unternehmertum zu motivieren und aktiv zu unterstützen.

Zurück